Referenzen

Beurteilung - Selbstbeurteilung des Kanzelbauers (hier klicken)

Dipl.-Ing. Hans-Peter S., 71336 Waiblingen

Der gleich gute Sitzkomfort wie in der Kanzel, die ich vor genau 10 Jahren gekauft habe. Die 10-jährige Kanzel im Hintergrund ist voll im Einsatz.


Jörg S., 78234 Engen

Mit dieser hohen Kanzel kann ich über Hügel hinwegschauen. Die Sturmsicherung mittels seitl. Stütze ist mir wichtig.


Jürgen P., Tübingen

Ich kenne diese Kanzel von den Probesitzungen im Revier des Herstellers.Diese Kanzel muss es sein.


Peter S., 78234 Engen

Dass man so eine Hohekanzel fahren kann, mutet wie ein Wunder an.


Stansilav P., Zelezna CZ

Wer ist der Erfinder dieser komfortablen Kanzeln?


Jarsolav R., Tschechien

Wie in so vielen Dingen, so sind uns die deutschen Jäger einen Schritt voraus.


Michael K., 57399 Kirchhunden

Für mein Waldrevier genau richtig. Straußenzulassung brauche ich in meiner Eigenjagd nicht.


Sachsenforst

Wegen des oft wechselnden Standortes wurde diese leichte Einrichtung gewählt, die waagerechte Ausrichtung ist bemerkenswert.


Hans M., 85122 Hitzhofen

Nach dem Traktorenschaden repariert und wieder voll einsetzbar.


Manfred P., Straubing

Das Schnäppchen wird mir in meinem Niederwildrevier gute Dienste leisten. Ich habe Geld gespart.


Josef H. Altenstadt

Wegen des bequemen Sitzens kam immer nur eine Reindl-Kanzel in Frage entscheidend war auch das geringe Gewicht. Ich kann die Kanzel alleine in Position schieben.


F. D., Dortmund

Das Angebot bei Reindl-Kanzel ist so vielfältig, dass ich mich lange nicht für ein Modell entscheiden konnte. Die Messe in Dortmund hat mir gezeigt, wer die besten Kanzeln baut. Die Sturmsicherheit war mir wichtig und so habe ich mir die straßenzugelassene Kombikanzel I geholt. Der Sturm Niklas hat im Umland viele Kanzeln umgeworfen, meine Kombikanzel I steht felsenfest.


Josef Gebauer, Neustadt a.d.WN., bedankt sich bei Dipl.-Ing. TU Günther Reindl, dem Konstrukteur der straßenfahrbaren Kippkanzel, der etliche Anregungen/Verbesserungvorschläge des nun stolzen Kanzelbesitzers in die Konstruktion hat einfliesen lassen, so dass ein Top-Produkt daraus geworden ist.


Manfred P., Kümmersbruck (bei Amberg)

Diese Einmann kommt an einen Wildwechsel. Für mich ist diese sparsame Einrichtung ideal.


Konstantin E., Landshut

Die 3. Einmann, aber diesmal mit Aktivkohlefilter, denn ich will mein Wild nicht vergrämen!


Winfried W., Ergolding

Die Leichtigkeit ist es die mich so fasziniert!


H.P.Hahnel, Erfurt, ich habe die Kanzel alleine an den Standort gezogen.
Mit dem Aktivkohle-Filter soll sich der Jagderfolg auch im Wald einstellen.


Peter G. die Montage ging schnell, so wie im Internet beschrieben, toll diese Leichtigkeit, die Mondblenden sind mir wichtig.


Schon die vierte Reindl-Kanzel für den Haslinger-Hof. Karlheinz Haslinger sagt: einzigartig in der Handhabung


Dr. Werner K. Chefarzt A-7000 Eisenstadt

Der schnelle Aufbau hat überzeugt, die Kanzel ist super.


Herwig G. A-7000 Eisenstadt

Das Gestell hat keinen Erdkontakt, das ist mir wichtig.


Reinhard Schulz (54294 Trier) jagd seit 2002 mit Reindl-Kanzeln, er sagt:

einfach grandios diese Bequemlichkeit, man kann stundenlang ansitzen


Markus Maier (A4074 Stroheim)

Für mein Wildgatter der ideale Sitz. Mit der verschiebbaren Ellenbogenauflage kann ich punktgenau meine Tiere erlegen. Wichtig auch: das U-Gestell u. die Leiter haben keinen Erdkontakt und sind somit vor Fäulnis geschützt.


Franziska aus der Schweiz

Hier in Tschechien gibt es viel hohe Vegetation da braucht es einen hohen Sitz, die hohe Reindl-Kanzel ist dafür ideal.




Andy aus der Schweiz:

Wenn ich wenig Zeit habe, dann nehme ich die Fahrbare mitder niederen Leiter um schnell präsent zu sein.


Stephan EschIngolstadt

Stephan Esch hat gewartet bis das Aludach und die Plexigläser in Serie gingen. Er sagt: es gibt nichts Vergleichbares auf dem Markt für fahrbare Kanzeln.


Landesjagdschule Wunsiedel Hr. Wejbora

Er bestätigt: Schnell umsetzen gelingt nur mit dieser Kanzel, kein Umklappen, hinstellen, Niveau mit der Deichsel ausgleichen, fertig.


Walter überlegt, ob er den richtigen Platz ausgesucht hat, er sagt: Warum sollte ich eine große Kanzel kaufen, für mich tut es die kleine Kanzel auch.


Dr. B. hat bereits 2 stationäre und eine Fahrbare und will eine weitere anschaffen.


Reiner Stark (Königsbrunn bei Augsburg)

wollte die Straßenzugelassene (Schnäppchen) kaufen und hat sich nach Besichtigung gleich für 2 Reindl-Kanzeln entschieden. (für den Preis einer Straßenkanzel bekommt man 2 Reindl-Kanzeln)


Lieber Herr Reindl,

ich bin mit der Kanzel sehr zufrieden. Die Tiere haben es akzeptiert, ich kann die Kanzel sogar alleine bedienen/aufbauen und sie ist unglaublich praktisch und bequem gebaut und eingerichtet.

Mit freundlichen Grüßen aus Mecklenburg-Vorpommen

Geranda Olsthoorn
Projektmitarbeiterin Leopoldshagen
Stiftung Umwelt- & Naturschutz MV


Chris Balke Grambek

Sehr verehrter Waidkamerad Siegfried,

ich komme in viele Reviere, aber sowas Praktisches habe ich nirgends vorgefunden.

Gruß Chris

(Chris Balke Deutschlands bekanntester Hundeführer)

Chris Balke mit seiner Fahrbaren


Kirschner A-3500 Krems

Der Praxiseinsatz ist hervorragend ich war schon vorher durch das Internet überzeugt.

Kirschner


Hubert Witt Lugau (Vors.d.bay.Jagdaufseher)

Hubert Witt

Sein Kommentar nach einem Jahr: Vollendete Praxistauglichkeit


Hallo Hubert (Sohn des Kanzelbauers),

ich wollt mich mal wieder melden und wissen, ob bei dir und in der Praxis alles schick ist?

Ich war am Wochenende mit Hubert Witt in Lugau auf Ansitz und durfte in den Genuss der Reindl Kanzel kommen, super Einstieg, sehr bequemer Sitz und eine wunderbare Auflage für die Waffe vor allem der Schwenk ohne die Pfosten rechts und links.

Bitte richte deinem Vater, liebe Grüße aus und weiter so :-)

Bis Bald,

Paul


Schäfer Kaiserslautern

Schäfer

Für mein Sauenrevier genau richtig, schnell umgesetzt, weil alleine schieben möglich dank geringem Gewicht.


Jean-Marie Arens Luxemburg

Jean-Marie Arens Ich habe mich für eine Kanzel ganz
aus Holz entschieden.
In Luxemburg sind Einrichtungen aus Metall und Kunststoff verboten.
Ich will hoch und bequem sitzen.
Jean-Marie Arens


Dipl.-Ing. Hans-Peter Stihl

Dipl.-Ing. Hans-Peter Stihl

"Hanoi, heut gehe mer net uff die Jagd - heut haba mer a klans Jägerfeschtle."

Dipl.-Ing. Hans-Peter Stihl (König der Motorsäger) auf die Aufforderung mit der soeben zusammengebauten "Fahrbaren" auf Sauenansitz zu zugehen.


Haslinger Bad-Füssing

Haslinger

Im Huckepack befidnliche Fahrbare mit 3,5m-Leiter vor der Fahrt ins Revier. Die Tocher von Herrn Kandlbinder-Haslinger freut sich schon auf den Ansitz mit Papa


Sachsen-Forst Neudorf

Drückjagdbock Sachsen-Forst Neudorf

Einer von 24-Stück gelieferten Drückjagdböcken, aufgestellt an einem Steilhang.


Dr. P. H. Deipenbrock, Morsbach

Sehr geehrter Herr Reindl,

vielen Dank für Ihr Schreiben, Ihre Kanzeln sind tatsächlich von einem Praktiker durchdacht;

unter "Ringeln" verstehen die modernen Jäger...

Beste Grüße aus dem Oberbergischen Land und weiterhin viel Waidmannsheil!


Prof. Andreas Slominski, Hamburg
Sehr geehrter Herr Reindl,

Sie bauen die besten und schönsten Kanzeln der Welt.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Andreas Slominski


Dr. R. Gehring

Sehr geehrter Herr Reindl,

die Kanzel steht. Beim heutigen Aufbau haben wir immer wieder über Ihre technischen Finessen gestaunt. Die Kanzel ist ein Schmuckstück und wird sicherlich von Vielen bewundert werden.

Natürlich werde ich Sie mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Liebe Grüße

Dr. R. Gehring


Haslinger-Kandelbinder, Haslinger Hof in Kirchham
Sehr geehrter Waidkamerad Siegfried Reindl,
bitte nochmals eine fahrbare Kanzel mit 3,5 m Leiter bringen. Eine niedrigere Kanzel nützt mir nicht, denn ich muss ins hohe Gras, Getreide und Mais von oben hineinsehen. Mit der Klappversion bin ich höchst zufrieden. Im Huckepack lässt sich die Kanzel schadlos durch Gestrüpp und Dickichte fahren, die Kanzel ist bestens geschützt.

Ich bin gerne bereit, später die neue Version mit der 2 m Leiter auszuprobieren, wenn diese ebenso leicht per Hand zu manövrieren ist, denn es ist wichtig, dass die Kanzel genau da steht, wo sie hingehört und das ist immer ein Platz abseits fester Wege.

Das Gewicht der Kanzel darf auf keinen Fall erhöht werden, denn für den Jagderfolg ist oftmals ein schnelles Umsetzen ohne zweiten Mann erforderlich.

Mit Waidmannsgruß


Herr Küblböck, Ehrenvorsitzender der LBV-Naturschutzgruppe Weiden / Neustadt WN
Sehr geehrter Herr Reindl,

die von Ihnen gelieferte geschlossene Aussichtskanzel wird nun bereits seit über zehn Jahren von unseren Mitgliedern zur Naturbeobachtung genutzt.
Die durchdachte Bauweise macht die Kanzel zu einem unentbehrlichen Bestandteil unserer Hobby-Ornitologen in der Haidenaabaue.
Guter Ausblick, funktioneller und gedämmter Innenraum, sowie der solide Aufbau mit verschleißlosen Materialien macht die Kanzel zu einem zeitlosen Partner.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht zu überbieten.


Herr Leis, Linden
... hat 2002 zwei Stück "Fahrbare" mit 3,5 m-Leiter bekommen und schreibt:

Diese Fahrbaren leisten gute Dienste. Sie sind hoch genug, dass man ins hohe Gras und in Anpflanzungen hineinsehen und hineinschießen kann. Umgelegt kann man sicher und schnell mit PKW transportieren und abseits der Wege per Hand schieben. Das geringe Gewicht ist hierbei von Vorteil. Besonders hervorzuheben ist der komfortable Sitz mit schräger Rückenlehne und die Beinfreiheit. Die verschiebbare Gewehrauflage ist bei der Schussabgabe eine große Hilfe.

Bauen Sie weiter so!

Mit Waidmannsgruß


Herr Neudecker
Sehr geehrter Kanzelbauer Reindl,

auch die zweite fahrbare Kanzel, die ich 1999 bekommen habe, ist voll im Einsatz. Beide Kanzeln haben einen festen Platz im Revier. Das Herumfahren musste eingestellt werden, nachdem die Reifen (auch die ausgeschäumten) platt geworden sind. Ich hätte doch Eisenräder bestellen sollen. Ansonsten sind die Kanzeln ideal zum Jagen. Es ist überflüssig Reindl-Kanzeln zu loben, jeder kennt inzwischen die Vorteile dieser Einrichtungen. In einen viereckigen Kasten mit 90-Grad-Rückwand würde ich mich nicht mehr setzen.

Gruß Neudecker


Herr Blömeke, St. Augustin
Sehr geehrter Waidkamerad Reindl!

Vielen Dank für die kostenlos überlassenen Dachteile, welche ich in der Zwischenzeit in die 25 Jahre alte fahrbare Kanzel eingebaut habe. Eigentlich wollte ich die Kanzel nicht mehr reparieren, denn das Unterteil hatte Erdkontakt und war teilweise verfault. Da ich aber die Ersatzteile geschenkt bekommen hatte, habe ich die Holme auch ersetzt, so dass ich wieder eine voll einsatzfähige Kanzel habe. Eine Reindl-Kanzel ist eben etwas Besonderes, und die Mühe hat sich gelohnt. Man sitzt bequem und kann es lange darin aushalten. Mit der Kanzel verbinden mich viele Erinnerungen an Jagderlebnisse. Rehwild und Sauen konnte ich in dem landschaftlich schönen oberpfälzischen Revier (Pirschbezirk) erlegen. Und was ich in meinem Alter (Jahrgang 1938) besonders zu schätzen gelernt habe, ist die Gewehrauflage. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich von der Kanzel jemals vorbeigeschossen habe.

Nochmals vielen Dank für Ihre Großzügigkeit.

Mit Waidmanns Gruß

E. Blömeke


Herr Schodlock, Bad Wurzach
Sehr geehrter Waidkamerad Reindl Siegfried,

wie versprochen schreibe ich, wie es jagdlich mit den Reindl-Hochsitzen so geht. Die fahrbare Kanzel zum Klappen ist eine wertvolle Hilfe bei der Bejagung. Man kann alleine umsetzen. Vorher muss man die Anker lösen und den Kanzelkopf mittels Seil ins Huckepack umlegen. Mit erniedrigtem Schwerpunkt kann in schwierigem Gelände gefahren werden ohne Gefahr des Umkippens. Am Bestimmungsort holt man den Kanzelkopf mittels langem Hebel und Seil nach oben, schlägt die Anker ein, fertig.

Mit Waidmannsgruß


Information:

Vorstehende Referenzschreiben beziehen sich meist auf die fahrbare Kanzel 5,50 m hoch, klappbar siehe Fotos. Diese Einrichtung wurde seit 1983 in großer Stückzahl gebaut. Seit 2011 gibt es zusätzlich eine Version mit 2 m Leiter, 4 m hoch, welche zum Transport nicht umgelegt wird. (kein Kurbeln, keine losen Teile, hinstellen, mittels beweglicher Deichsel in die Waagerechte bringen - 1 Sekunde, verankern - fertig, 1 Person - 1 Minute) Keiner der Kunden erwähnt das stütztfreie Dach. Dabei ist der 180 gradige Schwenk des Gewehres die hervorstechenste Eigenschaft aller Reindl-Kanzeln. Andere Kanzelbauer ahmen nach.

Die Reindl-Kanzel-Kunden sind so verwöhnt mit Komfort und können sich gar nicht vorstellen, dass immer noch Kanzeln mit vorderen Eckpfosten gebaut werden. Sie betrachten den Halbkreisschwenk des Gewehres als selbstverständlich und erwähnen nichts davon.

Original Reindl-Kanzel

Erfahrung: Unsere über 30-jährige Erfahrung im Bau von Jagdkanzeln ermöglicht uns die Herstellung hochwertiger, bequemer und jagdtauglicher Ansitze.

Besonderheiten: Leicht und stabil. Unsere Kanzeln stehen in jedem Gelände waagerecht.

Bestellung und Kontakt

Siegfried Reindl - Jagdkanzeln

Tel.: 09653 / 9292090
Fax.: 09653 / 929355
Email: info@reindl-kanzel.de
Website: www.reindl-kanzel.de

Handy: 0151-16579956

 

Design downloaded from Zeroweb.org: Free website templates, layouts, and tools.